24.06.1917: Misslungene Ansicht

Feldpostkarte/Fotografie von Kamerad Georg Hölzl* vom 24.06.1917 an Franz Mack im Lazarett.:

Den 24.06.1916 (Hölzl hat sich bei der Jahreszahl verschrieben, wie der Poststempel vom 26.06.1917 und die Anschrift beweisen, C.M.)

L(ie)b(er) Franz!

Sende Dir eine mißlungene Ansicht von mir. Brief folgt. Habe wenig Zeit.

Mit Gruß
Dein Fr(eund) G(eor)g Hölzl

Habe neue Adresse (welche am Rand notiert ist, C.M.)

*Hölzl, Jahrgang 1898, gelernter Feinmechaniker, stammte ebenso wie Franz Mack aus Nürnberg. Den Krieg überlebte er. Hölzl erhielt im Januar 1918 das Eiserne Kreuz zweiter Klasse.

Hölzl 01 Hölzl 02


Aus dem deutschen Heeresbericht vom 24.06.1917:
„Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht:
An der englisch-belgischen Front zwischen Kanal und St. Quentin zeigte auch gestern die Kampftätigkeit nichts Außergewöhnliches. Starken Feuerwellen folgten nördlich von Warneton und hart südlich der Scarpe englische Erkundungsvorstöße, die abgewiesen wurden.“
(Quelle: www.stahlgewitter.com/17_06_24.htm)

Feldpostkarte gelesen von Christian Mack (zum Abspielen anklicken):

Enkel von Franz Mack. Studierter Historiker, ausgebildeter Journalist, Blogger und Autor. Dreht Filme als dervideograf.de.

Leave a reply:

Your email address will not be published.