19.07.1917: Grüße von Kamerad Rusch

Feldpostkarte mit Motiv aus Kempten im Allgäu vom 19.07.1917 von Kamerad Otto Rusch (vermutlich geboren am 03.03.1899 in Katzenbach in Unterfranken) an Franz Mack im Lazarett in München:

19. VII. 17.

Lieber Kamerad!

Gut angekommen und gleich mit Deinen Leibspeisen empfangen worden. Habe dabei sehr viel an Dich gedacht. Soeben aus Omas Federbett entschlüpft, konnte nicht gut schlafen und bin z.Z. eingesperrt, meine Mutter ist fort und dachte ich werde schon schlafen bis sie kommt, und aus Langeweile schreibe ich eine Karte.

Es grüßt Dich sowie alle anderen Kameraden Dein Kamerad Rusch


Aus dem deutschen Heeresbericht vom 19.07.1917:
„Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht:
In Flandern nimmt die Artillerieschlacht ihren Fortgang. Trotz Regens war die Kampftätigkeit der zusammengezogenen Artilleriemassen bei Tage und während der Nacht sehr stark.
Gewaltsame Erkundungen der Engländer im Küstenabschnitt östlich von Ypern wurden vor unseren Linien zum Scheitern gebracht. “
(Quelle: http://www.stahlgewitter.com/17_07_19.htm)

Feldpostkarte gelesen von Christian Mack (zum Abspielen anklicken):

Enkel von Franz Mack. Studierter Historiker, ausgebildeter Journalist, Blogger und Autor. Dreht Filme als dervideograf.de.

Leave a reply:

Your email address will not be published.